Katjas Garten Vorschau

Mein Garten

Der Ort an dem all das hier begann. Der schönste Ort. Mein liebster Ort. Und das seit mehr als 20 Jahren. Was hatte ich für ein Glück, dass dieser wilde Acker im Besitz meiner Familie dringend nach einer liebevollen, gestalterischen Hand verlangte. Was mit einem kleinen Gemüsebeet, einer Obstwiese und einer Hand voll Staudenbeete anfing, ist heute so viel mehr. Und doch – im Kern hat sich nicht viel verändert. Noch immer erfüllt mich diese grüne Vielfalt mit Freude und gibt mir die Kraft, den Alltag mit all seinen Herausforderungen zu meistern. Sei es bei einer entspannten Tasse Kaffee am Morgen, wenn alle anderen noch schlafen (alle außer der quietschfidele Hundewelpe Max). Oder abends im Gemüsebeet, wo man bei der Gartenarbeit so perfekt seinen Tag Revue passieren lassen kann.

Katjas Garten

Mein Garten spiegelt auch die Entwicklung unserer Familie wieder. Die frühere Kinderspielecke ist heute ein eigener kleiner Party Bereich. Die Damen sind groß geworden. Wie herrlich! Nun feiern wir die Feste zusammen. Zu den Kinder Teestunden waren Eltern ja nicht immer erwünscht. Mit den Jahren sind so viele wunderbare Bereiche in meinem Garten dazu gekommen, die alle zu bestimmten Jahreszeiten ihren einzigartigen Höhepunkt haben. Um den großen Teich blühen im Mai Wieseniris und Kuckuckslichtnelken um die Wette, im zeitigen Frühjahr begrüßen tausende Winterlinge und Schneeglöckchen alle Besucher und im Sommer erlebt man einen wahren Rausch der Düfte in meinem geliebten Rosengarten! Ich finde man sollte eh viel mehr Zeit in Rosengärten verbringen. Kann es einem an solch magischen Orten überhaupt jemals schlecht gehen?

Meine neueste Errungenschaft ist übrigens ein göttliches Gewächshaus für meine Tomaten. Ich könnte mich jeden Tag darüber freuen. Meine Tomaten freuen sich sowieso. Das wird eine herrliche Ernte dieses Jahr! Ich kann es jetzt schon kaum erwarten …

Katjas Garten