Gartenglueck 6

Wege zum Gartenglück – Teil 6

Sich niederlassen

Unterschiedliche Sitzplätze im Garten sind besonders wichtig. Denn, wer seinen Garten schön gestaltet hat, möchte ihn ja auch genießen und erleben und das am besten von möglichst vielen unterschiedlichen Orten. Was gibt es schöneres, als nach getaner Arbeit den Blick über frisch bepflanzte Beete und Büsche oder den neu angelegten Teich schweifen zu lassen, ein gutes Buch zu lesen oder einfach nur zu träumen. Natürlich tun es auch handliche Gartenmöbel, die schnell und unkompliziert an einen anderen Ort getragen werden können. Ich schnappe mir zum Beispiel gerne einen Klappstuhl und einen Klapptisch und suche mir den nächstbesten Schattenplatz – am besten unter den Laubbäumen. Dort ist auch bei großer Hitze meist noch kühler Schatten. So wandere ich durch den Garten und sitze immer mal woanders…


sitzplätze